Vergleich zur privaten Krankenkasse kann lohnen

In der Bundesrepublik bestehen grundsätzlich über zwei verschiedene Möglichkeiten, sich im Falle einer Krankheit versichern zu lassen: Grundsätzlich – und für jeden Einwohner Pflichtsache – ist der Versicherungsschutz über die gesetzliche Krankenkasse, wie sie wohl jeder von uns kennt. Nun kann man unter gewissen persönlichen Voraussetzungen diese Versicherung kündigen und in die so genannte Krankenversicherung der Privaten wechseln. Diese Krankenversicherung  – so jedenfalls der von vielen so angenommene Vorteil – ist eigentlich für selbstständig Arbeitende reserviert. Es ist ein Grundgedanke, der möglicherweise in den frühen Anfangstagen des professionellen Krankenversicherungsschutzes angemessen war. In der heutigen Zeit aber an eine private Krankenversicherung Selbstständige zu denken, und das ohne Alternative – dies drückt sicherlich nicht die aktuelle Lage der Dinge aus. Auch in dieser Lebenslage sollte man, wenn man selbst betroffen ist, einmal die gesetzliche Krankenversicherung durch einen Vergleich private Krankenversicherung in ein neues Licht stellen.

Es ist eine Tatsache, dass noch vor rund 40 Jahren die private Krankenversicherung Selbstständige hauptsächlich von dieser Zielgruppe genutzt wurde. Jedoch haben sich in den letzten Jahren hier Veränderungen ergeben, so dass Vergleich private Krankenversicherung viele vorteilhafte und interessante Optionen ergeben kann. Sehr gut an der privaten Krankenversicherung ist es zum Beispiel, dass –oft man die nützliche Option hat, bereits an den Versicherer bezahlte Beiträge zurückerstattet zu bekommen. Dies gilt zum Beispiel für den Fall, wenn man für das laufende Jahr noch keinerlei Versicherungsleistungen für sich genutzt hat, also völlig krankheitsfrei und gesund durch das Jahr gegangen ist. Es soll hier jedoch auch auf einen ganz entscheidenden Nachteil der privaten Krankenversicherung hingewiesen werden, der möglicherweise noch nicht jedem zu Ohren gekommen ist: einzelne Mitglieder einer Familie müssen sich jeweils einzeln versichern.  Dies ist ein Nachteil, der bei der gesetzlichen Krankenkasse in diesem Fall nicht zutrifft. Denn hier können sich die Mitglieder der Familie mit Hilfe einer Versicherung absichern.

Schreibe einen Kommentar