Urlaub mit Hund im Hundeparadies Dänemark

Urlaub mit Hund im Hundeparadies Dänemark

Dänemark ist ein richtiges Hundeparadies. Hier kann man den Urlaub mit der Familie und dem Hund zum Beispiel ausgezeichnet auf Römö, den Fünen, in Jütland oder auf Seeland erleben. Lange Sandstrände, soweit das Auge reicht, unberührte Natur und sogar spezielle Hundewälder, das alles das hat Dänemark den Hundefreunden zu bieten. Über das ganze Jahr lässt das Klima es zu, mit dem Hund in dem skandinavischen Land einen Urlaub zu verbringen. Selbst lang behaarte Tiere werden bei den gemäßigten Temperaturen kaum Kreislaufschwierigkeiten bekommen. Natürlich sollte man im Hochsommer beachten, dass der Hund nicht der prallen Sonne ausgesetzt ist und immer frisches Trinkwasser zur Verfügung hat, denn auch in Dänemark können die Hochsommertage von Zeit zu Zeit recht heiß werden.

Ob der Urlaub mit Hund in Dänemark nun an der Ost- oder auch an der Nordsee stattfindet, die Sandstrände sind ideal für alle Hunde, um sich dort richtig austoben zu können. Natürlich sollte man die örtlichen Bestimmungen zum Aufenthalt mit Hunden am Strand beachten. Nicht überall ist es zu jeder Jahreszeit beziehungsweise Tageszeit gestattet, Hunde unangeleint mit an den Strand zu nehmen. In der Regel sind die Bestimmungen während der Hauptsaison im Sommer etwas strenger. Allerdings lassen sich auch während dieser Zeit immer entlegene Strandabschnitte finden, an denen Hunde und ihre Besitzer ungestört baden können. An den Hauptstränden sind Hunde meistens an der Leine zu führen.

Auch sind die Dänen sehr hundebegeistert, sodass auch in öffentlichen Verkehrsmitteln die Tiere willkommen sind. Hier haben kleine Hunde sogar freie Fahrt.

Um mit dem Hund einreisen zu dürfen, ist ein EU-Heimtierausweis und eine gültige Tollwutschutzimpfung gefordert. Überdies müssen Hunde eindeutig gekennzeichnet sein. Das kann für eine Übergangszeit noch mit einer Tätowierung im Ohr geschehen, im Idealfall aber durch einen sicheren Micro-Chip am Hals des Tieres, so dass Verwechslungen ausgeschlossen sind. Für den Fall des Falles ist in Dänemark auch die tierärztliche Versorgung sehr gut.

Zu den beliebtesten Urlaubszielen Dänemarks gehören die Dänische Westküste, Südjütland, die Inseln Bornholm, Fünen, Lolland und Rönö.

Römö ist die südlichste dänische Nordseeinsel. Daher ist ein Abstecher nach Römö selbst für Wochenendurlauber aus Deutschland möglich, die nur einen kurzen Aufenthalt planen. Meist bevorzugen Urlaub aus Deutschland Ferienhäuser und Ferienwohnungen auf Römö, da der vom Hotelbetrieb unabhängige Urlaub beliebt ist. Auch die sportlichen Aktivitäten kommen auf der Insel nicht zu kurz. So kann auf Römö gesegelt, gesurft oder es kann auch eine Kanufahrt unternommen werden. Liebt man es jedoch etwas ruhiger und beschaulicher, findet man an den schönen Badestränden Möglichkeiten zur Erholung und Entspannung. Kinder und Erwachsenen sind meist gleichermaßen von dem riesigen Freizeitpark auf Römö begeistert.