Tipps für Ägypten Urlaub

Urlaub in Ägypten

Jedes Jahr zieht es tausende Touristen in das schöne Urlaubsland Ägypten mit seinen vielfältigen Möglichkeiten einen Urlaub zu verbringen und den einzigartigen Kulturschätzen vergangener Epochen. Nicht umsonst nennt man Ägypten auch das Land der Pharaonen, aber als es wirklich so war liegt über 5000 Jahre zurück. Heute bietet Ägypten touristische Angebote in Form von Nilkreuzfahrten, Kombireisen mit Nil und Baden, nur Badeurlaub am Roten Meer, oder auch Rundreisen und Studienreisen. Diese Reiseangebote werden meist in Form von Pauschalreisen angeboten.

Damit der Ägypten Urlaub von Anfang an ein unvergessliches Erlebnis bleibt, und nicht bereits bei der Einreise erste Probleme auftreten, sollten einige Hinweise zur Kenntnis genommen und tunlichst beachtet werden. Auch wenn Urlauber in Ägypten sehr willkommen sind – die Behörden sind nicht zimperlich bei Verstößen gegen Einreisebestimmungen.

Tipps für die Einreise in Ägypten

Damit man als Urlauber problemlos in Ägypten einreisen kann ist ein Reisepass erforderlich. Dieser muss auch noch 3 Monate nach dem Tag der Rückreise gültig sein, da der Reisepass ansonsten als bereits abgelaufen angesehen wird. Vielen Touristen ist dieser Fakt leider nicht bekannt. Wer keinen Reisepass besitzt, kann zwar auch alternativ mit dem Personalausweis in Ägypten einreisen. aber dabei muss allerdings beachtet werden das ein zweites Lichtbild für die Einreisepapiere vorhanden sein muss. Dieses wird dann bei Einreise auf die ausgehändigte Reisekarte aufgebracht. Allerdings dauern die Formalitäten einen Augenblick, und schließlich wartet der Bus auf einen, um zum Hotel oder Nilkreuzfahrtschiff gebracht zu werden. Deshalb ist ein gültiger Reisepass immer die erste Wahl.

In vielen Ländern sollte man sich vor der Einreise über eventuell erforderliche Schutzimpfungen erkundigen. In Ägypten ist die Gefahr sich mit Krankheitserregern anzustecken relativ gering. Auch Durchfallerkrankungen sind eher selten, wenn man Essen ausserhalb der touristischen Einrichtungen meidet. Besonders in Gebieten mit großem Touristenaufkommen ist diese Gefahr nicht allzu groß. Sollte man allerdings auch entlegene Gebiete längere Zeit besuchen, empfiehlt sich eine Schutzimpfung gegen Hepatitis und Malaria. Detaillierte Informationen zu den Schutzimpfungen gegen Malaria und Hepatitis erhält man bei seinem Hausarzt, oder dem Gesundheitsamt. Vor Reiseantritt sollte man auch gerade aktuell einen Blick auf die Webseite des Auswärtigen Amts werfen, um sicher zu gehen das momentan keine Reisewarnungen für das jeweilige Reiseziel ausgesprochen wurden.

Schreibe einen Kommentar