Archiv der Kategorie: Tiere

Lainzer Tiergarten, das Erholungsgebiet in Wien

In der Bundeshauptstadt von Österreich wohnen rund 1,7 Mio. Menschen beisammen. Im Ballungsraum von Wien sogar über 2 Millionen. In einer Großstadt wie Wien, nimmt man wohl an, dass die Natur der Stadt gewichen ist. Wien ist anders! Die Stadt hat im internationalen Vergleich recht viel Wiesen und Wälder. Ein Teil des Wienerwaldes befindet sich am Rande von Wien, der Lainzer Tiergarten.

Mit einer Waldfläche von über 1.900 Hektar, ist der Lainzer Tiergarten ideal um sich vom Großstadtgetümmel zurückzuziehen. Das Erholungsgebiet ist für viele Städter ein beliebtes Ziel, um die Freizeit in der Natur verbringen zu können. Neben der Pflanzenwelt findet man auch zahlreiche Tiere. Besonders bekannt ist der Tiergarten für seine Wildschweine. So gibt es etwa 800 bis 1000 Wildschweine, die sich über das ganze Areal verteilen. Auch Hirsche und unzählige Rehe  sind anzutreffen. Zur zweiten großen Gruppe der Bewohner des Tiergartens zählen die Mufflons (Wildschafe), sie sind mit etwa 700 Exemplaren vertreten

Das Gebiet des Lainzer Tiergartens war ursprünglich ein Jagdgebiet, wo der Kaiserhof seine Jagdrechte ausübte. 1882 ließ Kaiser Franz Joseph die Hermesvilla für seine Ehefrau Elisabeth erbauen. 1919 wurde der Lainzer Tiergarten für die Bevölkerung geöffnet, jedoch nur bis zum Jahre 1941. Erst einige Jahre später, 1955 wurde der Tiergarten wieder eröffnet und zählt bis heute zu einem populären Ausflug- und Wandergebiet.

Die Erreichbarkeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist gegeben – das Nikolaitor erreicht man sogar mit der Ubahnlinie U4. Führungen und Exkursionen werden im Lainzer Tiergarten auch angeboten. Hierfür wendet man sich am besten an das Besucherzentrum beim Lainzer Tor, Hermesstraße, 1130 Wien oder unter der Telefonnummer 01 / 4000 49200.

Homepage: http://www.lainzer-tiergarten.at

Die Katze – ein Freund fürs Leben

Die Katze – ein Freund fürs Leben

Die Katze ist ein sehr beliebtes und pflegeleichtes Haustier, welches sich in vielen Familien wiederfinden lässt. Die Katze ist bei allen Altersklassen beliebt und ein treuer Begleiter, im täglichen Leben. Die Katze erwartet ein hohes Lebensalter, sodass diese so manche Höhen und Tiefen im Leben des Menschen miterleben wird. Denn Katzen, welche im Haus leben, erreichen durchaus ein Alter von circa 12 bis 15 Jahren. In seltenen Fällen gibt es sogar Hauskatzen, welche das Alter von 20 oder gar 25 Jahren überschreiten. Also ist jemand bedacht, das Leben mit einer Katze zu teilen, so sollte sich dieser bewusst sein, dass die Katze sehr alt werden kann. Zudem sollte für die Katze, wenn diese denn dann im Haus gehalten wird, Spielzeug vorhanden sein. Denn in den meisten Fällen neigen Katzen im Haus zur Langeweile und Kratzen dann Möbelstücke und Ähnliches an. Also ist es am besten, wenn die Katze mehrere Möglichkeiten hat, sich austoben zu können. Die Katze – ein Freund fürs Leben weiterlesen

Ein Haustier zum Freund

Wenn sich jemand ein Haustier anschaffen möchte, dann wird dieses sicher einen guten Grund haben. Es kommt immer darauf an, welche Art Haustier es denn nun letztlich sein soll. Der Eine schafft sich ein Haustier an, weil es sein Hobby ist, der Andere schafft es sich an, um den Kindern einen Wunsch zu erfüllen und der Nächste schafft es sich wiederum an, weil er eben einfach ein Tierfreund ist und diese Art Haustier liebt. Ein Haustier kann schnell auch zum besten Freund werden. Hier ist es ganz gleich, ob es der beste Freund der Kinder wird, oder aber auch der ganzen Familie. Viele Menschen bauen zum eigenen Haustier eine enge, manchmal auch sehr enge Bindung und Beziehung auf, sodass dieses Haustier zum richtigen Familienmitglied anerkannt wird. Natürlich wird es dann auch so behandelt. Bei Singles ist es oft der Fall, dass diese sich ein Haustier anschaffen, weil der soziale Partner schlichtweg fehlt und der Mensch eben nicht gern allein ist. Das Haustier zum besten Freund zu haben, kann eine sehr schöne Sache sein, denn zum einen wird das Haustier keine Widerworte geben, wenn der Mensch einmal schlechte Laune hat oder aber auch das Haustier steht stets zur Seite und geht mit, durch dick und dünn. Ein Haustier schaut nicht nach dem Aussehen des Menschen, wenn dieser Früh morgens seinen Kaffee trinkt. Ein Haustier stört es auch nicht, wenn das Herrchen oder Frauchen den ganzen Tag in bequemer Hauskleidung auf dem Sofa liegt. Ein Haustier braucht einen liebevollen Menschen an der Seite. Ein Haustier bleibt dem Menschen treu, was heutzutage bei manchen Freunden leider nicht der Fall ist. Kurzum, mit einem Haustier ist der Mensch nie allein, sodass es auch vorkommen kann, dass miteinander geredet wird. Aber stimmt die Beziehung zwischen Haustier und Mensch, so kann es vielleicht sogar sein, dass das Haustier einen versteht.

Freizeit mit dem Hund genießen

Das Angebotsprogramm der Ruffwear bietet nicht nur zahlreiche Produkte für sportliche Aktivitäten mit dem Hund. Auch für weitere Freizeitaktivitäten Draußen und an der frischen Luft sind zahlreiche Ruffwear Produkte vorhanden. Mit der Ruffwear für Hunde wird ein Spaziergang in der Natur oder ein Aufenthalt im Park zu dem reinsten Vergnügen sowohl für den Mensch als auch für den Hund. Nehmen sie zum Beispiel einen Frisbee zum Spielen mit dem Hund mit in den Park. Die Frisbee können sie ihrem Hund im Park zuwerfen und dabei zusehen, wie dieser die Frisbee mit seinem Maul fängt und wieder zurück bringt. Die große Wurfweite der Ruffwear Frisbee ermöglicht hierbei eine optimale Ausnutzung der freien Natur und sorgt für eine optimale Bewegung von dem Herrchen und vor allem von dem Hund. Die bunte Tragetasche für das Frisbee ist zudem ein besonders schickes Accessoire. Auch wenn sie mit ihrem Hund einfach nur ein Picknick im Park veranstalten möchten, bietet die Ruffwear hierfür einige ideenreiche Produkte. Freizeit mit dem Hund genießen weiterlesen

Ausbildung zum staatlich anerkannten Pferdewirt

Staatlich anerkannten Pferdewirt

Wenn Du gerne hauptberuflich mit Pferden  arbeiten möchtest, hast Du eine Vielzahl von möglichen Berufen, die Du lernen kannst. Einen davon möchte ich Dir heute mal vorstellen: Den Beruf des Pferdewirts oder Wirtin.

Du hast Dich also ganz den Pferden verschrieben und möchtest beruflich mit Pferden zu tun haben? Bitte überlege Dir das ganz genau, bevor Du euphorisch zur Tat schreitest, denn der Beruf Pferdewirt fordert  viel ab. Du musst körperlich topfit sein. Es darf Dir nichts ausmachen Deinen Feierabend oder Deine Nachtruhe zu opfern. Kannst Du auch auf Disco Besuche und Feten verzichten wenn Not am  Mann  ist? Pferde-Fans sollten immer bedenken, dass der Beruf des Pferdewirts nicht nur aus Hegen, Pflegen und streicheln besteht, sondern zum Teil auch richtig schwere Knochenarbeit ist. Ausbildung zum staatlich anerkannten Pferdewirt weiterlesen