Elanee Beckenbodentraining

Leider leiden sehr viele Frauen häufig an einer Blasenschwäche. Viele davon in der Schwangerschaft und nach der Geburt. Schon ab dem fünften Monat, kann man etwas dagegen tun. Das Elanee Beckenbodentraining hilft dabei.

Was ist Elanee Beckenbodentraining?
Es handelt sich dabei um Traininghilfen, die direkt in die Scheide eingeführt werden. Das Set besteht aus vier gleich großen Vaginalkonen. Sobald man den Konus einführt, hat man das Gefühl er gleitet sofort wieder heraus. Das ist der Sinn der Sache. Dieses Gefühl ist der Auslöser dafür, dass sich der Beckenboden wieder zusammenzieht. Deswegen sind die Konen auch unterschiedlich schwer.

Wie man mit Elanee Beckenbodentraining trainiert
Man beginnt mit dem, den man gerade noch halten kann. Es reicht, wenn man damit zweimal am Tag trainiert. Ein paar Minuten pro Training sind dabei ausreichend. Bevor man das Elanee Beckenbodentraining anwendet, sollte man trotzdem mit dem Arzt sprechen. Manchmal sind auch andere Ursachen schuld, an der Blasenschwäche. Sind andere Beschwerden ausgeschlossen, kann man mit dem Training beginnen.

Was Elanee Beckenbodentraining bewirkt
Regelmäßiges Elanee Beckenbodentraining kann die Ursachen weitgehend bessern oder ganz beheben. Um so früher man diese Konen benutzt, um so schneller wird man Erfolge erzielen. Beckenbodentraining tut auch dem sexuellem Leben gut. Es hat also nur voreile, wenn man diese Muskeln wirklich regelmäßig bearbeitet.

Schreibe einen Kommentar